Unsere Behandlung mit festsitzender Spange

Verankerung mit Minischrauben

Eine neue, sehr effektive und patientenfreundliche Behandlungsmethode ist die Zahnbewegung mit Hilfe eines festen Verankerungspunktes für die klassische kieferorthopädische Apparatur außerhalb des Zahnbogens. Um einen solchen Verankerungspunkt zu schaffen, wird für kurze Zeit (ca. 6 Monate) eine Minischraube (auch Pin genannt) zwischen die Wurzeln zweier jeweils benachbarter Zähne eingedreht. Mit dieser Methode lässt sich auch das Ziehen von Zähnen (Extraktionstherapie) bei eng stehenden Zähnen vermeiden. Zudem ist sie oft viel komfortabler und weniger sichtbar. Minischrauben sind bei Jugendlichen und Erwachsenen anwendbar.


zurück